edeltraud_stolze_logo_small.png


5. Juli 2013

Ausbildungspreis der Stadt zum dritten Mal verliehen

Gestern Abend verliehen die Stadt und der Verein der Freunde der Stadt Straubing den Ausbildungspreis an lokale Unternehmen, die sich in besonderer Weise für die Ausbildung von Fachkräften engagieren, sei es durch Ausbildung benachteiligter Personen oder das über den Bedarf hinausreichende Ausbilden von jungen Menschen. Zur Verleihung des Preises, den es in drei Kategorien gibt, begrüßte Oberbürgermeister Markus Pannermayr (2.v.l.) im Rathaussaal eine Vielzahl von Vertretern aus Politik, Schulen, Handel und Wirtschaft.

 

Als Festrednerin sprach Arbeits- und Familienministerin Christine Haderthauer (7.v.l.), die vor allem betonte, wie wichtig flexible Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sind, die auch jungen Fachkräften, die Familie planen, Perspektiven bieten. Außerdem nehme sie sich vor, künftig mehr Informationsarbeit zu leisten, um den Beruf mehr in die Schule zu bringen und den hohen Wert einer Ausbildung mehr in den Fokus zu rücken. Im Anschluss nahm die Ministerin zusammen mit Oberbürgermeister Pannermayr und Herbert Wittl von den Freunden der Stadt Straubing die Preisverleihung vor.

 

Ausgezeichnet für ihre Ausbildungsarbeit wurden in diesem Jahr Haar Couture Edeltraud Stolze, JP Industrieanlagen und das Modehaus Hafner. Der Ausbildungspreis wurde zum dritten Mal verliehen. Eine sechsköpfige Jury aus Vertretern von Handwerk, Schulen und der Agentur für Arbeit entscheidet nach eingehender Prüfung der eingereichten Bewerbungen über die Gewinner. -rus-